Zum Inhalt springen
-28%

Pylontech US5000

UVP 2.492,40  1.788,00 

Versand in 1-3 Werktagen - auf Lager

Pylontech US5000

UVP 2.492,40  1.788,00 

Artikelnummer: US5000 Kategorie:

Die 4,8 kWh US5000 sind LiFePO4-Batteriespeicher der neusten Generation: Mit höchster Sicherheit und einer langen Lebensdauer – auch bei regelmäßiger tiefer Entladung – erfüllen sie die hohen Ansprüche, die an Solarspeicher gestellt werden. Die für Lithium-Akkus typischen, schnellen Lade- und Entladeeigenschaften ermöglichen es, eine große Menge an Energie in einem kurzen Zeitraum zu speichern oder abzugeben. Das prädestiniert die Pylontech US5000 für den Einsatz in ESS-Systemen für Privathaushalte und Gewerbebetriebe.

Eigenschaften

  • Höhere Zyklenfestigkeit als die Vorgänger mit jetzt über 6000 Lade-/Entladezyklen
  • Höhere Entladetiefe (DoD) bis zu 95 % @ 25°C
  • Über 15 Jahre erwartete Lebenszeit
  • Eingebaute Soft-Start-Funktion, um Stromstöße bei Batteriestart des Wechselrichters zu vermeiden
  • Automatische Adresseinstellung bei Anschluss im Multigruppen-Modus
  • Absolut eigensichere Lithiumtechnologie: Lithium-Eisenphosphat / LiFePo4
  • Sehr hohe Speicherdichte – geringes Gewicht und kompakte Bauweise
  • Horizontale oder vertikale Aufstellung, optimiert für 19“ Rack-Montage
  • Hohe Peak-Lade- und Entladeleistung von bis zu 4,3 kW pro Modul möglich
  • Integriertes Batteriemanagementsystem
  • Modulares System zur individuellen Skalierung
  • 7 Jahre Herstellergarantie

Die Speichermodule bestehen aus einem Lithium- Eisenphosphat (LiFePo4)-Akkumulator und einem integrierten Batteriemanagementsystem, kurz BMS, welches konstant den Status der einzelnen Zellen überwacht und diese unter anderem vor Überladung, Überspannung und Übertemperatur schützt. Auf diese Weise verhindert das BMS einen frühzeitigen Ausfall des Akkus durch Umwelteinflüsse oder falschen Gebrauch. Der modulare Aufbau erlaubt die individuelle Konfiguration des Speichersystems auf die benötigte Kapazität, indem einfach die gewünschte Anzahl von Modulen zusammengeschaltet wird.

Pylontech US5000 arbeiten als ideale Energiespeicher im Zusammenspiel mit den Victron MultiPlus-II Wechselrichtern. Sie eignen sich hervorragend als Speicherlösung für Inselbetrieb oder Netzgekoppelte Anlagen mit Batterieunterstützung. Die Verbraucher werden vorrangig aus den PV-Modulen mit Strom versorgt. Bei Wegfall oder zu geringer PV-Versorgung liefern zunächst die Batterien die benötigte Energie, bei leeren Batterien springt die AC- Quelle (öffentliches Stromnetz) ein. Energieüber- schuss der PV-Module wird zum Laden der Batterien genutzt. Bei Wegfall von PV- und AC-Versorgung werden die Ver-braucher über Batterien weiter versorgt.

Kombination mit Victron ESS-Systemen

Die Kombination von Victron-Produkten mit Pylontech-Lithiumbatterien wurde von den Entwicklungsabteilungen von Victron und Pylontech getestet und zertifiziert. Wir beraten Sie selbstverständlich gerne beim Aufbau Ihres Systems und der Konfiguration für ein optimales Zusammenspiel aller Komponenten.

Netzunabhängige, Backup- und Energiespeichersysteme

Victron + Pylontech kann für die folgenden Systemtypen verwendet werden:

  • Off-grid (DVCC)
  • Netz-Backup (DVCC oder ESS)
  • Energy Storage Systems (ESS) – Eigenverbrauchsoptimierung

GX-Gerät erforderlich

Die CAN-Bus-Verbindung des GX-Geräts (z.B. Cerbo GX) muss unbedingt genutzt werden – diese kommuniziert das Keep-Alive-Signal, Lade- und Entladegrenzen, Fehlercodes und den Ladezustand (SOC %) zwischen den Batterien und dem System. Für neue Systeme ist die minimal erforderliche Firmware-Version für das GX-Gerät v2.42. Es wird dringend empfohlen, die neueste Firmware-Version auf allen angeschlossenen Geräten zu verwenden, einschließlich des GX-Gerätes Wechselrichter/Ladegerät und MPPTs. Es gibt regelmäßige Updates zur Verbesserung der Leistung und Zuverlässigkeit. Ältere Systeme, die mit v2.15 installiert wurden, können ohne Upgrade weiter verwendet werden, solange sie keine Probleme verursachen. WICHTIG: Für die Verbindung mit dem GX-Gerät wird ein Victron VE.Can to CAN-Bus BMS Typ A Kabel benötigt!

Sämtliche MultiPlus und Quattro – Geräte sind kompatibel

Solange Sie das passende Modell für 48V Batterie-Nennspannung verwenden, sind alle VE.Bus-Wechselrichter und Wechselrichter/Ladegeräte kompatibel. Die Mindest-Firmware-Version für neue Installationen ist 469. Eine Aktualisierung auf die neueste Firmware wird jedoch nach Möglichkeit empfohlen und ist ein notwendiger erster Schritt bei der Fehlersuche. Diese Wechselrichter/Ladegeräte müssen über den VE.Bus-Anschluss mit dem GX-Gerät verbunden werden. Ältere Systeme, die mit der VE.Bus-Firmware 422 installiert sind, können ohne Upgrade weiter verwendet werden, solange sie keine Probleme verursachen.

Alle VE.Direct BlueSolar und SmartSolar MPPT Ladegeräte sind kompatibel

Für einen ordnungsgemäßen Betrieb muss die Pylontech-Batterie in der Lage sein, den Ladestrom zu steuern. Daher wird empfohlen, Victron 48V-kompatible MPPTs-Modelle mit VE.Direct-Anschluss zum Laden zu verwenden. MPPTs mit einem VE.Direct-Anschluss MPPTs werden über das GX-Gerät gesteuert. Stellen Sie sicher, dass das GX-Gerät mit Version 2.15 oder höher läuft und die MPPTs mit Version 1.37 oder der neuesten verfügbaren Version. Der MPPT muss mit dem GX-Gerät verbunden sein, um die Ladeströme entsprechend den Anforderungen der Batterien zu regulieren (aufgrund der Temperatur usw.) Testen Sie den Betrieb, indem Sie das GX-Gerät vom MPPT trennen. Nach einem Timeout stoppt der MPPT den Ladevorgang und zeigt einen Fehlercode auf seinen LEDs an. Der Fehlercode ist Fehler #67: kein BMS. MPPTs mit einem VE.Can-Anschluss Neue Modelle (2019 und später) von VE.Can MPPTs werden auch ab Firmware-Version 1.06 unterstützt. Beachten Sie, dass einige GX-Geräte (z.B. CCGX) nur eine einzige CANBus-Schnittstelle haben, und diese wird für die Batteriekommunikation benötigt. Wenn Sie also ein neues VE.Can MPPT verwenden, muss es auch mit einem GX-Gerät verwendet werden, das mehr als eine CANbus-Schnittstelle hat, z.B. das Cerbo GX. Alte VE.Can MPPT-Modelle (vor 2019) werden nicht unterstützt.

Batterie-Mindestgröße

Sobald DVCC auf dem GX-Gerät aktiviert ist, werden die Lade- und Entladeraten von der Pylontech-Batterie gesteuert. Die Verwendung sehr großer Solaranlagen mit zu kleinen Batteriebänken kann die Grenzen der Ladefähigkeit der Batterien überschreiten und möglicherweise dazu führen, dass das BMS Überstrom-Alarme auslöst. Sie müssen über eine Mindestanzahl von Batteriemodulen verfügen, um den Wechselrichter mit dem notwendigen Anlaufstrom zu versorgen, der die Kondensatoren auflädt, wenn der Wechselrichter zum ersten Mal angeschlossen wird, d. h. bevor irgendwelche Verbraucher angeschlossen werden. Hinzu kommt der spätere potenzielle Strombedarf der an den Wechselrichter angeschlossenen Verbraucher. Eine Überlastung des Wechselrichters/Ladegeräts ist wesentlich wünschenswerter als eine Überlastung der Batterie, da sich der Wechselrichter automatisch erholt, während die Batterie im Fehlerfall möglicherweise einen Eingriff erfordert. Nachfolgend sind einige empfohlene Batteriedimensionierungen für gängige Victron Wechselrichter/Ladegeräte aufgeführt. Dabei handelt es sich um Vorschläge für einen zuverlässigen Betrieb bei einphasiger Netzunabhängigkeit, die nicht von Pylontech spezifiziert werden. Unter Verwendung der obigen Formel ist unten ein Beispiel für die minimale Systemdimensionierung basierend auf dem US5000-Batteriemodul aufgeführt. Jedes Batteriemodul hat etwa 95Ah nutzbare Kapazität bei 48V, kann 80 A kontinuierlich laden und entladen und 200A Spitze für 15 Sekunden liefern.

Inverter/Charger Modell Inverter-Leistung @25°C Spitzenleistung Anzahl der Pylontech US5000 Batterie-Dauerlast Batterie-Spitzenlast
MultiPlus 48/500/6 430W 900W 1 1.800W 4.300W
MultiPlus 48/800/9 700W 1.600W 1 1.800W 4.300W
MultiPlus 48/1200/13 1.000W 2.400W 1 1.800W 4.300W
MultiPlus 48/3000/35 2.400W 6.000W 1 3.600W 8.600W
MultiPlus 48/5000/70 4.000W 10.000W 2 5.400W 12.900W
Quattro 48/8000/110 6.500W 16.000W 2 7.200W 17.200W
Quattro 48/10000/140 8.000W 20.000W 3 9.000W 21.500W
Quattro 48/15000/200 12.000W 25.000W 4 12.600W 30.100W

Lieferumfang

  • Pylontech US5000 LiFePO4 4,8 kWh
  • Kabelsatz Parallelschaltung (180mm)
  • Erdungskabel (1000mm)
  • RJ45 Datenkabel (180mm)
  • Montageschrauben
  • Bedienungsanleitung

Technische Daten

Technologie Lithium-Eisenphosphat (LiFePo4)
Nennspannung 48V
Nennkapazität 100 Ah / 4,8 kWh
Nutzbare Kapazität (95% DOD) 95 Ah / 4,56 kWh
Entladespannungsbereich 45,5 … 53,2 V
Ladespannungsbereich 52.5 … 53,2 V
Empfohlener Lade- / Entladestrom 80 A
Maximaler Lade- / Entladestrom 100 A / Peak: 200 A für 15 s.
Kommunikation RS485, CAN
Gewicht in kg 39,7
Abmessungen 442 x 420 x 161 mm
Temperaturbereich bei Ladung +0… +50°C
Temperaturbereich bei Entladung -10… 50°C
Lebensdauer über 15 Jahre bei 25°C
Zyklenlebensdauer 6000 @ 25°C
BMS / Überwachung Integriertes BMS in jedem Modul
Zertifizierung TüV / CE / UN38.3
Weight39,70 kg
Dimensions44,2 x 42,0 x 16,1 cm
Battery voltage48V
DatasheetPylontech US5000 Prospekt
ManualPylontech US5000 Bedienungsanleitung
Victron & Pylontech - EN

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Pylontech US5000“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dir auch gefallen …